Konfigurieren mit dem Kontextmenü

Am Beispiel eines Standardfenster mit Verbreiterungen und Anschlussprofilen wird die intuitive Benutzerführung über das situationsabhängiges Kontextmenü vorgestellt.

Konkret wird die Erfassung und Bearbeitung einzelner Bauteile wie Blendrahmen und Anschlussprofile in diesem Demo-Video gezeigt. Abschließend wird eine technische Prüfung durchgeführt und die Verbindung zwischen Stückliste und Materialwirtschaft gezeigt.

MWF bietet die Möglichkeit Fensterkonstruktionen auf "normalem" Weg über Erfassungsmasken zu bearbeiten oder über ein situationsabhängiges Kontextmenü.

Verbreiterungen und Anschlussprofile Konfigurieren

Das bedeutet in Abhängigkeit von dem aktiven Bauteil werden über ein Kontextmenü eine Liste von Funktionen angeboten. Bauteile wie Rahmenprofile, Verbreiterungen, Sprossen oder die Verglasung können damit komfortabel bearbeitet werden. Auf die geziehlte Auswahl von Bearbeitungsmasken kann somit verzichtet werden. Das neue Konzept ermöglicht Bauteil anklicken, Aktion auswählen und Fertig ist die Konfiguration.

Anschlussprofile und das Kontext-Menü

Am Beispiel der Erfassung von Anschlussprofilen möchten wir Ihnen diese fantastische Möglichkeit der Erfassung aufzeigen.

In dem folgenden Video werden Bauteile verändert und Verbreiterungen erfasst.

Folgende Themen werden in dem Video gezeigt.

  1. Fenstertyp erfassen
  2. Breiter Blendrahmen links und rechts setzen
  3. Verbreiterungen setzen
  4. Reihenfolge und Verlauf der der Verbreiterung abändern
  5. Technische Prüfung und Stückliste für die Produktion
  6. Bedarfe und Anbindung zur Materialwirtschaft

Im Ergebnis sehen Sie wie sich das Kontextmenü auf die einzelnen Bauteile anpasst. Jede Aktion aktualisiert sofort die Zeichnung und das Kontextmenü. Diese Art der Benutzerführung ist nicht auf Fenster beschränkt. Sie ist auch bei Hautüren und anderen Bauelementen verfügbar.

Jedes Bauteil erlaubt unterschiedliche Aktionen zur Veränderung oder Ergänzung. Ein Mausklick genügt und die zulässigen Aktion ist verfügbar.

Vorteil Konfigurator Integration

Die Daten aus dem Konfigurator können je nach Ausbaustufe von ZAREMBA.ERP für weitere Geschäftsprozesse genutzt werden. In der kaufmännischen Verwendung - Bauelementehandel - werden Daten für die Preisfindung, Kalkulation und Zeichnungen bereitgestellt. In der technischen Verwendung werden Daten für die Produktion, Materialwirtschaft und Maschienenanbindung bereitgestellt.

Kalkulation und Preisfindung

Für die Preisfindung stehen Daten für die verschiedenen Ansätze der Kalkulation zur Verfügung. Sowohl für die Typ- als auch die Einzelteil-Kalkulation stehen die erforderlichen Daten zur Verfügung. Auch verschiedene Kalkulationsschemata wie die Rabattkalkulation oder die Deckungsbeitragsrechnung sind verfügbar.

Bauelemente zeichnen.

Auch die Anforderungen an die Darstellung von Bauelementen bzw. die Erstellung von Zeichnungen sind abhängig von dem Anwendungsbereichen. Der Kaufmann wünscht sich schon in der Angebotsphase eine ansprechende Zeichnung bei der auch Details erkennbar sind. In einem gesonderten Beitrag zum Thema Fenster zeichnen haben wir einige Beispiele zumsammengestellt.

Produktion und MaWi